Warum nur Tesla?

Die Reichweite ist beim Longrange mit inzwischen 614 km WLTP ausreichend.

Die Beschleunigung beim LR mit 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h bzw. 3,3 Sekunden beim Performance.

Das neue Model Y hat eine Beschleunigung von 5 Sekunden und eine Reichweite von WLTP 507km

Die Höchstgeschwindigkeit von 233 km/h bzw. 266 km/h beim Performance.

Mit Spracheingabe lassen sich Befehle für Navigation, Telefon und sonstige Funktionen ausführen.

Tesla hat jede Menge eigene Ladestationen mit Superchargern, die funktionieren und exklusiv für Teslas zur Verfügung stehen. Wer ein zuverlässiges Ladenetz für Langstrecke will, der kann derzeit nur Tesla kaufen. Auch die Bedienung der Ladesäule ist unkompliziert. Es wird keine Ladekarte oder eine App gebraucht, man steckt nur das Ladekabel in das Fahrzeug, und es fängt an zu Laden.

Der Strompreis von Tesla ist im Vergleich zu vielen anderen Anbietern mit 40ct pro kWh etwas günstiger.

Es ist ein CCS-Anschluss für die schnelle Ladung und ein 230V Ladegerät ohne Aufpreis enthalten.

Der Stromverbrauch ist bei Tesla geringer als bei den meisten anderen eAutos.

Ein Smartphone kann als Schlüsselersatz verwendet werden.

Kostenlose Updates kommen über WLAN mit neuen Funktionen.

Es gibt keine vorgeschriebenen Inspektionen.

Reparaturen können zum großen Teil von einem mobilen Ranger durchgeführt werden der nach Hause kommt.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Tesla Gigafactory

Tesla baut die Gigafactory in Grünheide bei Berlin. Nachdem bekannt wurde, dass Tesla einen Bauplatz in Europa sucht, wurde von deutschen Politikern aus der Region ein Gelände angeboten. Dies Gelände war schon seit Jahren im Bebauungsplan als Industriegebiet ausgewiesen. Dort sind auch etliche Firmen angesiedelt. Vor einigen Jahren sollte BMW dort bauen, was nicht geklappt hat. Das Grundstück wurde dann genutzt um für eine Papierfabrik einen Nutzwald anzupflanzen der jetzt geerntet wurde, was sowieso so geplant war. Dafür hat Tesla sich sogar verpflichtet einen neuen Mischwald anzupflanzen. Dass für so eine Fabrik auch Wasser gebraucht wird, sollte den Politikern, die das Gelände mit aller Gewalt an Tesla verkauft haben, eigentlich klar gewesen sein. Ich vermute, dass das Wasser nicht verbraucht wird und nach Nutzung gereinigt wird und dem Kreislauf wieder zugeführt wird. So schlimm kann es mit dem Wasser auch nicht sein. In der Nähe gibt es die Spree und einige Seen sind auch dort. Einige Bedienstete des Landesumweltamtes, die bisher den Baufortgang und das Tempo des BER Flughafens gewohnt waren, beschweren sich über die Geschwindigkeit, mit der der Bau vorangetrieben wird. Jetzt gibt es Fernsehsendungen, wie Frontal 21, die Elon Musk als den bösen Buben darstellen, anstatt froh zu sein, dass in dieser Region endlich mal Industrie entsteht.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wer vorhat, sich einen Tesla zu kaufen, kann dies mit meinem Empfehlungslink (Referral) über die Seite

https://ts.la/hellmut99272

 machen. Wenn dieser Link für die Bestellung benutzt wird, so  bekommen beide für 1500km freien Strom am Tesla Supercharger (muss innerhalb von 6 Monaten verbraucht werden).

 

zurück